Willkommen in meinem Literatursalon
Irmtraud_Gutschke

Lesen macht glücklich, weil es uns sagt, wer wir sind und wer wir sein wollen, weil wir über uns hinauswachsen, in fremder Haut erleben dürfen, was uns sonst verschlossen bliebe. Heutzutage scheinen wir ja in Informationen zu ertrinken und haben doch das Gefühl, dass uns Wichtiges fehlt. Was ich suche, sind Bücher, die in diesem Sinne nachdenklich machen, ja auch solche, von denen ein Leuchten ausgeht. Viele Jahrzehnte habe ich als Literaturredakteurin mit Hunderten, ja Tausenden von Texten zu tun gehabt, auch selber Bücher geschrieben. Die Neugier auf Neues will ich hier mit anderen teilen.

„literatursalon.online“: Stellen Sie sich vor, wir sind zusammen in einem schönen Saal, und Sie möchten von mir wissen, was sich zu lesen lohnt. Was interessiert Sie denn, frage ich zurück. Politische Sachbücher? Gute Romane und Erzählungen? Spannende Krimis? Bildbände, die man immer wieder betrachten möchte? Mit meiner Auswahl lade ich Sie zu Ihren eigenen Entdeckungen ein.

Irmtraud Gutschke

Wenn Sie mehr über mich erfahren wollen - meine Biografie, meine Bücher und Veranstaltungen - , schauen Sie auf meine Webseite www.irmtraud-gutschke.de

Jamie Oliver: One

Einfach genial

Alles aus einer Pfanne oder einem Topf

Irmtraud Gutschke

Der auch aus dem Fernsehen bekannte Koch hat dieses Buch seiner Frau gewidmet. Und es kommt ja tatsächlich vielbeschäftigten Frauen entgegen, in wenigen Minuten etwas Leckeres zu „zaubern“. Weniger Abwasch ist ja nicht unbedingt das Problem. Aber wenn man die Zutaten nur in eine Pfanne zu werfen braucht, klingt das verführerisch einfach. Zeitnot – das deutsche Wort gibt es übrigens auch in anderen Sprachen – dominiert doch unseren Alltag. Aber es soll dennoch etwas Raffiniertes auf den Tisch. In diesem Sinne sind die Rezepte von Jamie Oliver aus seinem neuen Buch einfach genial. Frische Lasagneplatten in Streifen schneiden, statt vorher Nudeln zu kochen, und mit Champignons, Rosmarin, einem Ei und Parmesan anbraten oder vorgegarten Basmatireis nehmen, in den dann alles mögliche hineinkann – dafür braucht es eigentlich weniger Zeit als gute Ideen, die man hier auch bekommt. Noch einfacher wird die Sache, wenn Hähnchenkeulen, Reis, Paprikaschoten auf ein Blech im Backofen kommen. Vom Hähnchen findet sich übrigens einiges im Buch. Auch von Eiern. Shakshuka – die von der israelischen Küche inspirierten Rezepte – sind hier eine Entdeckung für mich. Überhaupt führt mir dieser Band vor Augen, wie doch einigermaßen phantasielos ich bisher gekocht habe. Wie leicht ließe sich das ändern, wenn ich, bevor ich mit der Zubereitung mir bekannter Gerichte beginne, mal bei Jamie Oliver vorbeischaue, um zu erfahren, was ihm vielleicht Neues dazu einfällt.

Jamie Oliver: One. Geniale One Pot Gerichte. Dorling Kindersley, 309 S., geb., 29,95 €.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

 

© 2022 Literatursalon

Login