Willkommen in meinem Literatursalon
Irmtraud_Gutschke

Lesen macht glücklich, weil es uns sagt, wer wir sind und wer wir sein wollen, weil wir über uns hinauswachsen, in fremder Haut erleben dürfen, was uns sonst verschlossen bliebe. Heutzutage scheinen wir ja in Informationen zu ertrinken und haben doch das Gefühl, dass uns Wichtiges fehlt. Was ich suche, sind Bücher, die in diesem Sinne nachdenklich machen, ja auch solche, von denen ein Leuchten ausgeht. Viele Jahrzehnte habe ich als Literaturredakteurin mit Hunderten, ja Tausenden von Texten zu tun gehabt, auch selber Bücher geschrieben. Die Neugier auf Neues will ich hier mit anderen teilen.

„literatursalon.online“: Stellen Sie sich vor, wir sind zusammen in einem schönen Saal, und Sie möchten von mir wissen, was sich zu lesen lohnt. Was interessiert Sie denn, frage ich zurück. Politische Sachbücher? Gute Romane und Erzählungen? Spannende Krimis? Bildbände, die man immer wieder betrachten möchte? Mit meiner Auswahl lade ich Sie zu Ihren eigenen Entdeckungen ein.

Irmtraud Gutschke

Wenn Sie mehr über mich erfahren wollen - meine Biografie, meine Bücher und Veranstaltungen - , schauen Sie auf meine Webseite www.irmtraud-gutschke.de

Fleißige Helferchen: Schnecken

Man kann sie kauen hören

Von Irmtraud Gutschke

Eine freundliche, liebe Frau kenne ich, die zerschneidet Schnecken mit der Gartenschere. So einen Rochus hat sie auf sie, weil sie im Garten alles anfressen. Das Kinderbuch „Schnecken“ von Susie Williams udn Hannah Toison, das auch noch unter Rubrik „Fleißige Helferchen“ läuft, würde sie kopfschüttelnd beiseitelegen. Für Kinder fünf sei es gedacht, so der Verlag. Nun, auch kleinere werden sich für die kräftig farbigen Abbildungen interessieren. Knappe Texte erläutern, wie es ist mit Gehäuse und Schleimspur, wo Schnecken leben, dass sie nachts aktiv sind und dass man sie kauen hören kann, wenn man genau hinhört. Kauen, würde besagte Frau sagen. Meine Erdbeeren! dagegen hat das Buch kein Argument. Fleißige Helferchen? Das stimmt insofern, dass als Gesundheitsdienst im Garten verwesende Pflanzenteile und tote Tiere fressen, aber eben auch junge Triebe. Aber muss uns alles in der Natur nützlich sein? Haben wir das Recht auszurotten, was uns nicht in den Kram passt? Kinder, die dieses Buch vor sich haben, werden es anders sehen und bewundernd betrachten, was ihre Eltern gerne loswerden würden. 

Susie Williams und Hannah Tolson: Schnecken. Laurence King Verlag, 12 S., geb., 12,90 €.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

 

© 2022 Literatursalon

Login