Willkommen in meinem Literatursalon
Irmtraud_Gutschke

Lesen macht glücklich, weil es uns sagt, wer wir sind und wer wir sein wollen, weil wir über uns hinauswachsen, in fremder Haut erleben dürfen, was uns sonst verschlossen bliebe. Heutzutage scheinen wir ja in Informationen zu ertrinken und haben doch das Gefühl, dass uns Wichtiges fehlt. Was ich suche, sind Bücher, die in diesem Sinne nachdenklich machen, ja auch solche, von denen ein Leuchten ausgeht. Viele Jahrzehnte habe ich als Literaturredakteurin mit Hunderten, ja Tausenden von Texten zu tun gehabt, auch selber Bücher geschrieben. Die Neugier auf Neues will ich hier mit anderen teilen.

„literatursalon.online“: Stellen Sie sich vor, wir sind zusammen in einem schönen Saal, und Sie möchten von mir wissen, was sich zu lesen lohnt. Was interessiert Sie denn, frage ich zurück. Politische Sachbücher? Gute Romane und Erzählungen? Spannende Krimis? Bildbände, die man immer wieder betrachten möchte? Mit meiner Auswahl lade ich Sie zu Ihren eigenen Entdeckungen ein.

Irmtraud Gutschke

Wenn Sie mehr über mich erfahren wollen - meine Biografie, meine Bücher und Veranstaltungen - , schauen Sie auf meine Webseite www.irmtraud-gutschke.de

Linda Wolfsgruber: Das Bärenhäufchen

Wie die Tiere den Menschen halfen

Von Irmtraud Gutschke

Wenn es nur so friedlich, harmonisch zugehen könnte auf der Welt, wenn sich auf diese Weise alles zum Guten wenden würde. Der kleine Teich befand sich einst in einem schönen Wald. Viele Tier kamen dorthin, um zu trinken. Dann wurden an dieser Stelle Häuser gebaut. Die ja auch gebraucht werden, aber leider wurden nun alle Sträucher und Bäume abgeholzt und es wuchs fast schon kein Kräutlein mehr. Eine traurige und leider sehr reale Geschichte könnte hier enden. Kinder, die sich dieses Buch anschauen, mögen solche Gegenden schon mal gesehen haben, wo alles aus Beton ist, vielleicht mit einem gepflegten Rasenstück, aber ohne Bäume, weil es ja Mühe macht, im Herbst das Laub wegzukehren. Manche Bewohner der neugebauten Häuser im Buch mögen vielleicht auch so gedacht haben, aber die Tiere sind klüger.

In sanften Farben hat Linda Wolfsgruber die gütigen Tiere gemalt: Vögel, Hase, Igel, Fuchs, Maus, Reh, Eichhörnchen und den Bären, der eine ganz besondere Idee hat, über die sich Kinder schon freuen werden, wenn sie nur den Buchumschlag sehen. Der Bär „kackert“ nämlich, und seine Hinterlassenschaft glitzert sogar. Linda Wolfsgruber, die schon viele Kinderbücher gestaltet hat, erzählt eine Geschichte voller Humor und voller Güte, in der menschliches Tun mit der Natur in Harmonie gerät. Im übertragenen Sinne steckt darin eine wichtige, eine tröstende Weisheit: Die Natur ist klüger als wird, die wir uns allzu oft zum Mittelpunkt der Welt erklären.

Linda Wolfsgruber: Das Bärenhäufchen. Kunstanstifter Verlag, 32 S., geb., 20 €.

Weiter Beitrag

Antworten

 

© 2021 Literatursalon

Login