Willkommen in meinem Literatursalon
Irmtraud_Gutschke

Lesen macht glücklich, weil es uns sagt, wer wir sind und wer wir sein wollen, weil wir über uns hinauswachsen, in fremder Haut erleben dürfen, was uns sonst verschlossen bliebe. Heutzutage scheinen wir ja in Informationen zu ertrinken und haben doch das Gefühl, dass uns Wichtiges fehlt. Was ich suche, sind Bücher, die in diesem Sinne nachdenklich machen, ja auch solche, von denen ein Leuchten ausgeht. Viele Jahrzehnte habe ich als Literaturredakteurin mit Hunderten, ja Tausenden von Texten zu tun gehabt, auch selber Bücher geschrieben. Die Neugier auf Neues will ich hier mit anderen teilen.

„literatursalon.online“: Stellen Sie sich vor, wir sind zusammen in einem schönen Saal, und Sie möchten von mir wissen, was sich zu lesen lohnt. Was interessiert Sie denn, frage ich zurück. Politische Sachbücher? Gute Romane und Erzählungen? Spannende Krimis? Bildbände, die man immer wieder betrachten möchte? Mit meiner Auswahl lade ich Sie zu Ihren eigenen Entdeckungen ein.

Irmtraud Gutschke

Wenn Sie mehr über mich erfahren wollen - meine Biografie, meine Bücher und Veranstaltungen - , schauen Sie auf meine Webseite www.irmtraud-gutschke.de

Einschlafmedidationen

Einfach atmen

Danielle North will helfen beim Loslassen, zur Ruhe-Kommen, Entspannen

Von Irmtraud Gutschke

Manchmal finde ich den „Spagat“ zwischen brisanten politischen Büchern, hochwertiger Belletristik und Kinderbüchern bis hin zu Ratgebern wie diesem es ja selbst ziemlich weit. Aber im Grunde hat alles mit allem zu tun. Wem der Kopf heiß ist mit allerlei Weltproblemen und nicht umhin kann über Lösungen zu grübeln, dem tut so ein Buch wie das von Danielle North vielleicht wirklich gut. Ich gehöre nicht zu den Leuten, die von einem Moment auf den anderen sofort einschlafen können. Mich irgendwie zur Ruhe zu bringen. Da hilft schon das Atmen viel. „Die Ausatmung sollte länger dauern als die Einatmung“, rät Danielle North, weil dadurch das parasympathische Nervensystem aktiviert wird (dazu gibt es eine längere Abhandlung). Die meisten Texte dieses wunderschön gestalteten Buches aber betreffen Vorstellungsbilder, die man in sich wachrufen kann, um zur Ruhe zu kommen: eine Brücke zu einem Wunschziel, inneres Licht, ein magischer Regenbogen, tanzende Blätter, ein stiller See, Meereswellen. Was da am meisten gut tut, mag jeder für sich selbst entscheiden.

Die Bilder sind mit Meditationen begleitet, die wie beim Autogenen Training wirken können. Dazu hat die Autorin passende ätherische Öle herausgesucht. Es sind also richtige Rituale, die sie beschreibt und für die man sich natürlich Zeit nehmen muss. „Schützende Energie“: Können die schwarzen Einhörner helfen? Mancher mag jetzt abwinken: Esoterik. Aber wir leben doch zu einem großen Teil in unserer Vorstellungswelt, die häufig stresst und manchmal sogar krank machen kann. Da ist alles, was einer Beruhigung dient in unserer hektischen Zeit, doch willkommen, so es zur eigenen Gestimmtheit passt.

Danielle North: Einschlafmeditationen. Loslassen, zur Ruhe kommen, entspannen. Dorling Kindersley, 160 S., geb., 9,95 €.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

 

© 2021 Literatursalon

Login