Willkommen in meinem Literatursalon
Irmtraud_Gutschke

Lesen macht glücklich, weil es uns sagt, wer wir sind und wer wir sein wollen, weil wir über uns hinauswachsen, in fremder Haut erleben dürfen, was uns sonst verschlossen bliebe. Heutzutage scheinen wir ja in Informationen zu ertrinken und haben doch das Gefühl, dass uns Wichtiges fehlt. Was ich suche, sind Bücher, die in diesem Sinne nachdenklich machen, ja auch solche, von denen ein Leuchten ausgeht. Viele Jahrzehnte habe ich als Literaturredakteurin mit Hunderten, ja Tausenden von Texten zu tun gehabt, auch selber Bücher geschrieben. Die Neugier auf Neues will ich hier mit anderen teilen.

„literatursalon.online“: Stellen Sie sich vor, wir sind zusammen in einem schönen Saal, und Sie möchten von mir wissen, was sich zu lesen lohnt. Was interessiert Sie denn, frage ich zurück. Politische Sachbücher? Gute Romane und Erzählungen? Spannende Krimis? Bildbände, die man immer wieder betrachten möchte? Mit meiner Auswahl lade ich Sie zu Ihren eigenen Entdeckungen ein.

Irmtraud Gutschke

Wenn Sie mehr über mich erfahren wollen - meine Biografie, meine Bücher und Veranstaltungen - , schauen Sie auf meine Webseite www.irmtraud-gutschke.de

Mira Lobe: Madeleine und der Angler

Etwas töten, das noch zappelt?

„Madeleine und der Angler“ von Mira Lobe

Irmtraud Gutschke

Denkt man sich so eine Geschichte aus? Wäre es nicht möglich, dass Mira Lobe, 1913 in Görlitz geboren, 1995 in Wien gestorben, es sogar selbst erlebt hat? Von einem Mädchen namens Madeleine ist in dem von Sabine Rufener mit zartem Strich und sanften Farben illlustrierten Buch die Rede. Aber hat die Autorin vielleicht auch mal selbst den Wunsch gehabt, eine Angel in den Händen zu halten, einen Fisch zu fangen? Und was, wenn es ihr gelingt? Wie Madeleine so stolz dasitzt, weil sich für sie dieser Wunsch erfüllt, ist es ihr gar nicht in den Sinn gekommen, was dann geschehen müsste. Ein Junge klärt sie auf. „Er zappelt an der Leine! Du musst ihn festhalten und ihn mit dem Kopf auf die Steine schlagen. Kannst du das?“

Die wir vielleicht gerne Fisch essen, würden wir das wollen, würden wir es können? Nachdenklich lässt diese Geschichte wohl nicht nur Kinder ab fünf zurück.

Mira Lobe: Madeleine und der Angler. Illustrationen Sabine Rufener. Jungbrunnen Verlag, 32 S., geb., 17 €.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

 

© 2022 Literatursalon

Login