Willkommen in meinem Literatursalon
Irmtraud_Gutschke

Lesen macht glücklich, weil es uns sagt, wer wir sind und wer wir sein wollen, weil wir über uns hinauswachsen, in fremder Haut erleben dürfen, was uns sonst verschlossen bliebe. Heutzutage scheinen wir ja in Informationen zu ertrinken und haben doch das Gefühl, dass uns Wichtiges fehlt. Was ich suche, sind Bücher, die in diesem Sinne nachdenklich machen, ja auch solche, von denen ein Leuchten ausgeht. Viele Jahrzehnte habe ich als Literaturredakteurin mit Hunderten, ja Tausenden von Texten zu tun gehabt, auch selber Bücher geschrieben. Die Neugier auf Neues will ich hier mit anderen teilen.

„literatursalon.online“: Stellen Sie sich vor, wir sind zusammen in einem schönen Saal, und Sie möchten von mir wissen, was sich zu lesen lohnt. Was interessiert Sie denn, frage ich zurück. Politische Sachbücher? Gute Romane und Erzählungen? Spannende Krimis? Bildbände, die man immer wieder betrachten möchte? Mit meiner Auswahl lade ich Sie zu Ihren eigenen Entdeckungen ein.

Irmtraud Gutschke

Wenn Sie mehr über mich erfahren wollen - meine Biografie, meine Bücher und Veranstaltungen - , schauen Sie auf meine Webseite www.irmtraud-gutschke.de

Nigella Lawson: Kochen, essen, leben

Glück hängt auch vom Essen ab

Von Irmtraud Gutschke

Die Autorin dieses Buches ist 61, sieht aber weit jünger aus. Man blickt einer sehr zufriedenen, gelassenen Frau ins Gesicht. Welch Glück für sie: Kochen ist ihr nicht Last und Mühe, sondern Trost, Inspiration, Sinn und Freude. Ganz bei sich kann sie sein, wenn sie in der Küche steht.

Das Buch enthält 100 Rezepte, aber das wichtigste sind eigentlich die Lebensgeschichten und Weisheiten, die die Autorin damit verbindet. Sie sitzt uns gleichsam gegenüber und erzählt, so dass es auch uns ruhig ums Herz wird. „Fisch ohne Furcht“ – wie freundlich klingt das denn! oder „Janssons Versuchung“ – ich kriege gleich Hunger. Was man alles mit Fischstäbchen machen kann, ich staune. Genussvoll zubereitet ist alles und wird nun auch genussvoll verspeist. Und trotzdem ist Nigella Lawson so schlank? Allerdings gibt es zu jedem Gericht auch Hinweise zum Vorbereiten und Aufbewahren. Es muss also nicht alles gleich aufgegessen sein.

„Vielleicht haben viele in den Monaten des Lockdowns gelernt, wie falsch unsere Einstellung zum Kochen sein kann. Ja natürlich kann Kochen mühevoll und kräftezehrend sei, doch ist es auch eine Möglichkeit, der emotionalen Aufgeladenheit dieser Zeit etwas entgegenzusetzen. Um uns herum gibt es so viel, das wir nicht kontrollieren können, doch Essen lässt uns dem Alltag entfliehen.“ Die Küche als Rückzugsraum? So bietet dieser dicke band mit den Rezepten zugleich ein Stück Lebenskunst.

Nigella Lawson: Kochen, essen, leben. Küchengeschichten & Kochgeheimnisse. Verlag Dorling Kindersley,
344 S., geb., 26,95 €.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

 

© 2021 Literatursalon

Login