Willkommen in meinem Literatursalon
Irmtraud_Gutschke

Lesen macht glücklich, weil es uns sagt, wer wir sind und wer wir sein wollen, weil wir über uns hinauswachsen, in fremder Haut erleben dürfen, was uns sonst verschlossen bliebe. Heutzutage scheinen wir ja in Informationen zu ertrinken und haben doch das Gefühl, dass uns Wichtiges fehlt. Was ich suche, sind Bücher, die in diesem Sinne nachdenklich machen, ja auch solche, von denen ein Leuchten ausgeht. Viele Jahrzehnte habe ich als Literaturredakteurin mit Hunderten, ja Tausenden von Texten zu tun gehabt, auch selber Bücher geschrieben. Die Neugier auf Neues will ich hier mit anderen teilen.

„literatursalon.online“: Stellen Sie sich vor, wir sind zusammen in einem schönen Saal, und Sie möchten von mir wissen, was sich zu lesen lohnt. Was interessiert Sie denn, frage ich zurück. Politische Sachbücher? Gute Romane und Erzählungen? Spannende Krimis? Bildbände, die man immer wieder betrachten möchte? Mit meiner Auswahl lade ich Sie zu Ihren eigenen Entdeckungen ein.

Irmtraud Gutschke

Wenn Sie mehr über mich erfahren wollen - meine Biografie, meine Bücher und Veranstaltungen - , schauen Sie auf meine Webseite www.irmtraud-gutschke.de

Rachel Williams: Wunder der Natur

Gute Nacht, Sonne, Baum, Biene…

Von Irmtraud Gutschke

Der Himmel leuchtet voller Farben, bevor es ganz dunkel wird. Die Seerosen schließen ihre Blüten. Die Bienen kehren in ihren Bienenstock, die Amsel in ihr Nest zurück. Wie sich die Natur gleichsam schlafen legt, hat Rachel Williams in einfache Texte gebracht, aus denen sich beim Vorlesen noch viel ausführlichere Geschichten „spinnen“ lassen.

In die Bilder von Freya Hartas ist so viel „eingeschrieben“, das Kinder ab drei entdecken und gemeinsam mit Eltern oder Großeltern zu Erzählungen formen können. Die kleinen Hasenkinder, eben spielten sie noch, kuscheln sich an die Mama. Und der Mond schickt seinen Zauber zu Katzen, Dachsen, Kühen und wohl auch zu den Menschen in den Hochhäusern. Es gibt auch Tiere, die wach sind, aber wir, so verschieden wir sind, brauchen alle unseren Schlaf …

„Geborgen liegst du in deinem Bett. Atme tief ein … und aus. Erinnere dich an alles, was du heute erlebt hast. Denk … an die Freundinnen und Freunde, die du getroffen hast, an das, was du gegessen hast, an die Spiele, die du gespielt hast. Kuschel dich ins Bett, schließ deine Augen und lass dich vom Schlaf in die Nacht tragen.“ Warum sollte diese wunderbare Einschlafmeditation nicht auch etwas für Erwachsene sein?

Rachel Williams: Wunder der Natur. Das Gute-Nacht-Buch. Mit Bildern von Freya Hartas. Prestel Verlag, 32 S., geb., 14 €.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

 

© 2022 Literatursalon

Login